zu-atem-kommen.de

Jetzt auch per WhatsApp zu Atem kommen

#aufatmen: Glaubensimpulse direkt aufs Handy
Das Bistum Osnabrück bietet einen neuen Service: Interessierte können sich ab sofort Impulse rund um das Thema „zu Atem kommen“ auf das Smartphone schicken lassen. Versendet werden die Mitteilungen über den Kurznachrichtendienst WhatsApp. In unregelmäßigen Abständen verschickt das Social-Media-Team des Bistums Glaubensimpulse in Form von Bild, Ton und Text. Der Service ist jederzeit kündbar und kostenlos.

Und so geht's:
1. Die Anwendung WhatsApp muss auf Ihrem Smartphone installiert sein.
2. Speichern Sie unsere Telefonnummer in ihr Smartphone unter „Kontakte“ (z.B. „Bistum Osnabrück“): 0160 96 53 27 31
3. Bitte senden Sie dann eine Nachricht mit dem Wort „Start“ per WhatsApp an diese Telefonnummer.
4. Sie erhalten von uns in der Regel eine Nachricht pro Woche.
5. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und zusätzliche Momente des Aufatmens!

FAQs
Wie werden meine Daten verwendet? Wir verwenden Ihre Telefonnummer nur für diese WhatsApp-Aktion im Jahr des Aufatmens bis September 2016. Ihre Daten unterliegen dem kirchlichen Datenschutzrecht.
Wie kann ich den Service beenden und meine Daten löschen? Sollten Sie den Service vorzeitig beenden und alle Ihre Daten bei uns löschen wollen, schicken Sie uns eine Nachricht mit dem Wort "Stopp".
Wie kann ich den Service wieder aktivieren? Sie können den WhatsApp-Service wieder starten, indem Sie eine beliebige Nachricht an die angegebene Nummer schicken, zum Beispiel "mitmachen".
Was passiert mit meinen Daten nach dem „Jahr des Aufatmens“? Ihre Daten werden nach dieser zeitlich begrenzten und einmaligen Aktion (bis Ende September 2016) unaufgefordert bei uns gelöscht.
Sehen andere Nutzer meine Handynummer? Nein, #aufatmen ist keine WhatsApp-Gruppe. Nutzer unseres Services können deshalb keine Handynummern von anderen Nutzern sehen – und diesen auch keine Nachrichten schicken.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an die Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Onlineredaktion, Judith Kantner, Tel. 0541 318 553, E-Mail:

« zurück